Eugen von Blaas

1843 Albano - 1931 Venedig

Eugen Alfons von Blaas kam am 24. Juli 1843 in Albano bei Rom zur Welt. Bereits in jungen Jahren kam er in Kontakt mit Kunst. Sein Vater, der Historienmaler Carl von Blaas, erkannte früh die Begabung seiner Söhne Eugen und Julius. Obwohl Carl von Blaas aus Nauders (Tirol) stammte, hatte Eugen anfangs große Schwierigkeiten mit der deutschen Sprache, da er seine Jugend in Venedig verbrachte. Im Jahre 1851 erhielt Carl von Blaas eine Berufung als Professor an die Akademie der bildenden Künste in Wien, wohin die Familie übersiedelte. Frau und Kinder verließen 1857 Wien, nur der Vater blieb zurück und malte zwischen 1860 und 1872 an den Fresken des Arsenals. So oft es möglich war und es die Ausbildung Eugens zuließ, kam dieser nach Wien, um seinen Vater zu helfen. Im Juni 1866 reiste Eugen nach Paris und London. Ein Jahr später heiratete er die aus wohlhabendem Hause stammende Paola Prina. Der Künstler war als Professor an der Akademie in Venedig tätig. Eugen von Blaas starb am 10. Februar 1931 als anerkannter und erfolgreicher Genremaler und Portraitist.